Skip navigation

Beschlussvorlage (Förderung von Unternehmensgründungen in Lahr)

                                    
                                        Beschlussvorlage
Amt: OB Büro
Siegele

Datum: 01.07.2015 Az.:

Drucksache Nr.: 201/2015

Beratungsfolge

Termin

Beratung

Kennung

Abstimmung

Gemeinderat

27.07.2015

beschließend

öffentlich

Beteiligungsvermerke
Amt
Handzeichen

Eingangsvermerke
Oberbürgermeister

Erster Bürgermeister

Bürgermeister

Haupt- und Personalamt
Abt. 10/101

Kämmerei

Rechts- und
Ordnungsamt

Betreff:

Förderung von Unternehmensgründungen in Lahr

Beschlussvorschlag:

Der Gemeinderat der Stadt Lahr beschließt die Förderung von Unternehmensgründungen in Lahr in folgender Weise:
Die Stadt Lahr stellt den Initiatoren der Existenzgründungsförderungsinitiative
„Black Forest Accelerator“ einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 5.000 Euro
zur Verfügung als Wertschätzung für die bisherigen Aktivitäten und als Anreiz
für weitere Aktivitäten zur Förderung von Unternehmensgründungen auf dem
zeit.areal in Lahr.
Es wird ein mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro dotierter „Gründerpreis der Stadt Lahr“ ins Leben gerufen. Es ist geplant, den Preis in der Regel
alle zwei Jahre zu vergeben. Je nach Qualität der Bewerbungen kann das
Preisgeld auch auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Bewerben dafür
können sich Start-Up-Unternehmen, die ihren Firmensitz in Lahr haben.

BERATUNGSERGEBNIS
Einstimmig

Sitzungstag:

lt. Beschlussvorschlag

mit Stimmenmehrheit

Bearbeitungsvermerk

abweichender Beschluss (s. Anlage)

Ja-Stimmen

Nein-Stimmen

Enthalt.

Datum

Handzeichen

Drucksache 201/2015

Seite - 2 -

Begründung:
In der Sitzung des Haupt- und Personalausschusses der Stadt Lahr am 04.05.2015 wurden erste
Überlegungen zur Förderung von neu gegründeten Unternehmen durch die Stadt Lahr vorgestellt.
Aus dieser Sitzung wurden Anregungen zur Förderung von Unternehmensgründungen in Lahr wie
folgt aufgegriffen:
Im derzeit recht guten wirtschaftlichen Umfeld zögern angestellt Beschäftigte oft, wenn es darum
geht, sich selbständig zu machen und ein Unternehmen zu gründen. In Industrie, Handel und Handwerk wagen seit einigen Jahren immer weniger Menschen den Sprung in die Selbständigkeit. Für
eine langfristig zukunftsfähige wirtschaftliche Entwicklung ist es aber sehr wichtig, dass neue Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen in Lahr gegründet werden. Deshalb ist es der Stadt Lahr
ein Anliegen neue Unternehmen und Initiativen mit innovativen Geschäftsmodellen in Lahr zu fördern. Es sind zwei Förderungsbereiche vorgesehen:
1.) Die Stadt Lahr begrüßt ausdrücklich die Entwicklung des besonderen Innovationsraumes
„zeit.areal“ auf dem ehemaligen Roth-Händle-Areal mit all seinen Möglichkeiten als Campus
für Unternehmensgründung und Unternehmens- sowie Projektentwicklung in den Bereichen
Dienstleistungs-, Gesundheits- und Kreativwirtschaft.
Einer der Innovationsträger ist dabei die Existenzgründungsförderungsinitiative „Black Forest
Accelerator“, die in ihrer ersten Auftritts- und Wirkungsphase im Jahr 2014 auf unterschiedlichen Ebenen beste Beachtung gefunden hat. Im Ergebnis haben von den acht im Jahr 2014
durch den „Black Forest Accelerator“ geförderten Gründerteams bis jetzt vier Gründerteams
ein Unternehmen in Lahr gegründet und in Lahr angemeldet.
Die Stadt Lahr stellt den Initiatoren der „Black Forest Accelerator“ einen einmaligen Zuschuss
in Höhe von 5.000 Euro zur Verfügung, der als Wertschätzung für bisherige Aktivitäten und als
Anreiz für weitere zukünftige Aktivitäten zur Förderung von Unternehmensgründungen auf
dem „zeit.areal“ in Lahr zu betrachten ist.
2.) Darüber hinaus wird für alle Existenzgründerinnen und Existenzgründer, die ein Unternehmen
in Lahr gegründet und ihren Firmensitz in Lahr angemeldet haben, ein „Gründerpreis der Stadt
Lahr“ initiiert, der in der Regel alle zwei Jahre vergeben werden soll und der je nach Qualität
der innovativen Ideen der sich bewerbenden Unternehmen auch aufgeteilt werden kann.
Der „Gründerpreis der Stadt Lahr“ wird in vergleichbarer Größenordnung wie der einmal jährlich angebotene Freiburger „startinsland“-Gründerpreis mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000
Euro dotiert sein.
Der Wettbewerb dafür wird im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung in Lahr stattfinden, die
vergleichbar zum erfolgreichen Elevator Pitch-Format des Landes Baden-Württemberg für
Lahrer Start-Up-Unternehmen Auftritts- und Präsentationsmöglichkeiten bieten soll.
Für den Wettbewerb um den Gründerpreis der Stadt Lahr können sich Unternehmen bewerben, die ihren Firmensitz in Lahr nach dem 01.01.2014 angemeldet haben. Für die Bewerbung
werden von teilnehmenden Lahrer Unternehmen keine Businesspläne gefordert, sondern lediglich eine schriftliche Darstellung auf maximal zwei Seiten dazu, warum das Unternehmen
besonders innovativ ist. In die Fachjury werden auch Vertreter der regionalen Wirtschaft und
des Gemeinderates eingebunden.
Haushaltsmittel in Höhe von 5.000 Euro stehen derzeit bei der Haushaltsstelle 1.7910.717000 (Wirtschaftsförderung, Zuschüsse für Existenzgründungen) zur Verfügung.

Dr. Wolfgang G. Müller

Dr. Jochen Siegele