Skip navigation

Beschlussvorlage (Bauverein Lahr GmbH; - Jahresabschluss 2015)

                                    
                                        Beschlussvorlage
Amt: 202
Förg

Datum: 18.07.2016 Az.: 922.5124

Drucksache Nr.: 206/2016

Beratungsfolge

Termin

Beratung

Kennung

Abstimmung

Haupt- und Personalausschuss

12.09.2016

zur Kenntnis

öffentlich

Beteiligungsvermerke
Amt
Handzeichen

Eingangsvermerke
Oberbürgermeister

Erster Bürgermeister

Bürgermeister

Haupt- und Personalamt
Abt. 10/101

Kämmerei

Rechts- und
Ordnungsamt

Betreff:

Bauverein Lahr GmbH;
- Jahresabschluss 2015

Beschlussvorschlag:

1. Der Haupt- und Personalausschuss nimmt
die Bilanz zum 31.12.2015
die Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 01.01.2015 bis zum
31.12.2015 und
den Lagebericht 2015
des geprüften Jahresabschlusses 2015 zur Kenntnis.
2. Der Haupt- und Personalausschuss nimmt die Beschlüsse der Gesellschafterversammlung über die Verwendung des Bilanzgewinns des
Geschäftsjahres 2015, die Entlastung des Aufsichtsrates und der
Geschäftsführerin und die Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2016 zur Kenntnis.

Anlage(n):
Geschäftsbericht 2015

BERATUNGSERGEBNIS
Einstimmig

Sitzungstag:

lt. Beschlussvorschlag

mit Stimmenmehrheit

Bearbeitungsvermerk

abweichender Beschluss (s. Anlage)

Ja-Stimmen

Nein-Stimmen

Enthalt.

Datum

Handzeichen

Drucksache 206/2016

Seite - 2 -

Begründung:
Im Rahmen der Finanzprüfung der Stadt Lahr hat die Gemeindeprüfungsanstalt ein
verstärktes Beteiligungsmanagement vorgeschlagen. Die Verwaltung hat hierfür ein
umfangreiches Beteiligungsmanagementkonzept erarbeitet, welches am
16.11.2007 vom Gemeinderat (Vorlage 136/2007) beschlossen wurde. Hiernach
erfolgen u.a. die Feststellung des Jahresabschlusses und die Erteilung der
entsprechenden Entlastungen sowie die Bestellung des Abschlussprüfers - ab einer
unmittelbaren Beteiligung von 25% oder mittelbaren Beteiligung von 50% (sowie
badenova AG & Co. KG) - durch den Haupt-und Personalausschuss.
Die ordentliche Gesellschafterversammlung der Bauverein Lahr GmbH fand bereits
am 27. Juli dieses Jahres statt. Terminbedingt war keine vorausgehende Gremienbefassung der Stadt Lahr mehr möglich. Nachfolgend wird über die in der
Gesellschafterversammlung getroffenen jahresabschlussbezogenen Beschlüsse
informiert:
Zu Ziffer 1) des Beschlussvorschlags:
Die Geschäftsführung der Bauverein Lahr GmbH hat der Beteiligungsverwaltung
die Unterlagen zum Jahresabschluss 2015 zur Verfügung gestellt. Auf die als
Anlage beigefügten Unterlagen wird verwiesen.
Im Geschäftsjahr 2015 konnte die Gesellschaft eine Bilanzsumme von
10.302.958,16 € (Vj.: 9.899.811,92 €) und einen Jahresüberschuss von
404.641,60 € (Vj.: 261.140,76 €) erzielen. Aus Vorjahren bestand bereits ein
Gewinnvortrag von 282.088,62 €. Aus diesem Gewinnvortrag und dem Jahresabschluss wurden 40.464,14 € in gesellschaftliche Rücklagen eingestellt, sodass sich
ein neuer Bilanzgewinn von 646.266,08 € (Vj.: 324.104,62 €) ergibt.
Der Jahresabschluss wurde von der Reutlinger Wirtschaftstreuhand GmbH (RWT)
geprüft und von dort ein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk erteilt.
Zu Ziffer 2) des Beschlussvorschlags:
Die Gesellschafterversammlung hat beschlossen, vom Bilanzgewinn 646.266,08 €
eine Dividende in Höhe von 4% bezogen auf das Stammkapital –insgesamt
42.016,00 € –an die Gesellschafter auszuschütten und nach Berücksichtigung der
Einstellung in die gesellschaftsvertraglichen Rücklage mit 40.464,14 € den Restbetrag des Bilanzgewinns i. H. v. 563.785,94 € auf neue Rechnung vorzutragen.
Daraufhin hat die Gesellschafterversammlung in ihrer Sitzung am 27. Juli 2016
beschlossen, den Mitgliedern des Aufsichtsrats und der Geschäftsführerin für das
Geschäftsjahr 2015 Entlastung zu erteilen.
Darüber hinaus hat die Gesellschafterversammlung beschlossen, die Reutlinger
Wirtschaftstreuhand GmbH (RWT) auch wieder zur Abschlussprüferin für das
Geschäftsjahr 2016 zu wählen.

Dr. Wolfgang G. Müller
Oberbürgermeister

Jürgen Trampert
Stadtkämmerer