Skip navigation

Beschlussvorlage (Ortenauer Narrentage 2014)

                                    
                                        Beschlussvorlage
Amt: 10/101
Baum

Datum: 01.07.2013 Az.:

Drucksache Nr.: 142/2013

Beratungsfolge

Termin

Beratung

Kennung

Abstimmung

Haupt- und Personalausschuss

15.07.2013

vorberatend

nichtöffentlich

Gemeinderat

24.07.2013

beschließend

öffentlich

Beteiligungsvermerke
Amt
Handzeichen

Eingangsvermerke
Oberbürgermeister

Erster Bürgermeister

Bürgermeister

Haupt- und Personalamt
Abt. 10/101

Kämmerei

Stabsstelle
Recht

Betreff:

Ortenauer Narrentage 2014

Beschlussvorschlag:

Die Stadt Lahr gewährt der Narrenzunft Laubenhexen Lahr e.V. für die Durchführung
der 17. Ortenauer Narrentage vom 31.01. bis 02.02.2014 in Lahr einen einmaligen
und zweckgebundenen Zuschuss in Form von städtischen Sach-/ Verrechnungsleistungen im Gegenwert von bis zu 45.000 €. Die entsprechenden (Zuschuss-) Mittel
sind im Haushaltsplan 2014 (Finanzposition: 1.3661.572300) zu veranschlagen.

Anlage(n):
Programm
Leitlinie närrischer Festkultur

BERATUNGSERGEBNIS
Einstimmig

Sitzungstag:

lt. Beschlussvorschlag

mit Stimmenmehrheit

Bearbeitungsvermerk

abweichender Beschluss (s. Anlage)

Ja-Stimmen

Nein-Stimmen

Enthalt.

Datum

Handzeichen

Drucksache 142/2013

Seite - 2 -

Begründung:
Auf Grund der Bewerbung um die Ausrichtung der 17. Ortenauer Narrentage vom 31.01. bis
02.02.2014 wurde vom Ortenauer Narrenbund 1981 e.V. (ONB) die Durchführung an die Narrenzunft Laubenhexen Lahr e.V. vergeben. Die Narrentage werden gemeinsam von Zunft
und Narrenbund, der Veranstalter ist, organisiert. Schirmherr ist Oberbürgermeister Dr. Müller. Eingebunden in die Narrentage ist das 33-jährige Jubiläum des Ortenauer Narrenbundes.
In diesem Jahr fand bereits am 26./27.01.2013 mit dem Oberrheinischen Narrentag eine närrische Großveranstaltung statt, in dessen Rahmen ebenfalls Jubiläen (75 Jahre Grusilochzottli, 30 Jahre Lahrer Narrenzunft und 75 Jahre Verband Oberrheinischer Narrenzünfte) gefeiert wurden. Auf Beschluss des Gemeinderats hatte die Stadt Lahr Unterstützung in Form
von Sach-/Verrechnungsleistungen (Bauhof, Feuerwehr, Hallenbereitstellung, Empfänge) im
Gesamtwert von bis zu 45.000 € gewährt. Sowohl die Narrenzunft als auch der Narrenbund
haben darum gebeten, dass die Stadt Lahr in gleicher Art und Weise, auch finanziell, entsprechend der Leistungen für den diesjährigen Narrentag Unterstützung gibt. Der für dieses
Jahr bewilligte Zuschuss im Gegenwert von bis zu 45.000 € hat sich nach erfolgter Abrechnung als realistisch erwiesen. Deshalb würde sich auch für die Ortenauer Narrentage nachstehende Kostenschätzung ergeben:
A)

Leistungen BGL (Verkehrssperrungen, Straßenreinigung,
Einrichtung Busleitsystem, Müllentsorgung u.a.)

ca. 18.700,00 €

B)

Leistungen Feuerwehr (Sicherheitswache, Sicherheitskonzept)

ca. 12.600,00 €

C)

Hallenbereitstellung für Massenquartiere (Miete, Reinigung)

ca. 2.400,00 €

D)

Empfänge, Öffentlichkeitsarbeit, Kosten Ehrentribüne

ca. 10.000,00 €
insg. 43.700,00 €

Nicht berücksichtigt sind witterungsbedingte Räum- und Streudienste des BGL, die sich, falls
erforderlich, auf 4.000 € – 8.000 € je Tag belaufen könnten.
Die Ortenauer Narrentage stehen unter dem Motto „Fastnacht als Erlebniswelt - Ewig Alt und
Ewig Jung -“. Der ONB mit seinen derzeit 30.000 Mitgliedern in 64 Zünften legt großen Wert
auf die Pflege und den Erhalt närrischen Brauchtums in der Region. Er hat sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen des Projekts „Neue Festkultur“ (Fair-Fest) aus der Fastnacht eine Brauchtumsveranstaltung mit Niveau zu machen (s. beigefügte Leitlinie). Es werden bis zu 6.500
Häßträger erwartet. Erstmals in seiner Verbandsgeschichte wird der befreundete gesamtschweizer Fastnachtsverband HEFARI in Lahr alle Schweizer Kantone in fastnächtlicher
Pracht außerhalb der Schweiz sowohl optisch (ca. 1.500 Häßträger) als auch kulinarisch präsentieren. In einem „Schweizer Dorf“ werden viele Schweizer Spezialitäten auf urige Weise
angeboten. Für den Besuch der Narrentage soll ein eigens aufgestelltes Verkehrskonzept eine familienfreundliche, sichere und ökonomische An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln gewährleisten.

Drucksache 142/2013

Seite - 3 -

Die Narrentage werden wiederum eine außergewöhnliche Veranstaltung, aber auch logistische Herausforderung für Veranstalter und die Stadt Lahr sein. Das Programm (siehe Anlage) bietet über die närrischen Tage viele Höhepunkte und ist auch mit einem großen medialen Interesse verbunden. Der Südwestrundfunk wird für die Sendung „Treffpunkt“ und die
„Landesschau“ eine größere Aufzeichnung vornehmen und den internationalen Umzug am
Sonntag drei Stunden live übertragen. Es werden etwa 12.000 Gäste erwartet.

Es wird gebeten, der vorseitigen Beschlussempfehlung zuzustimmen.

____________________________
Dr. Wolfgang G. Müller

___________________________
Friederike Ohnemus